gro.ww-gud%40ofni

  • Ukrainisch

  • Deutsch

gro.ww-gud%40ofni

  • Ukrainisch

  • Deutsch

Death or life of a revolution
To loose a revolution
To win a revolution

A database of strategies, techniques, wise decisions and huge mistakes

About the project

"Death or life of a revolution - A database of strategies, techniques, wise decisions and huge mistakes" is a common academic project of the Ivan Franko National University of Lviv (Ukraine) and members of the German Ukrainian association of economy and science (Deutsch-Ukrainische Gesellschaft für Wissenschaft und Wirtschaft e.V. / DUG-WW).
The aim of the project is to form a holistic picture of colour revolutions in the world from 1968 (Prague Spring) to the present day. The implementation of this plan involves studying the experience of more than four dozen successful and unsuccessful revolutions in terms of the effectiveness of the use of violent and nonviolent means, techniques and tools (both by protesters and by the current regime).Most of published studies about "revolutions" focus on historial, social, political and economical environment before, during and after a certain revolution. Only a fraction of those focuses on practially applied action and counter-measures by revolutionaries or governmental forces.Gathering those practical actions and counter-measures may help understand social and political dynamics better and even help to anticipate the outcome of future revolutionary attempts.
The project will involve about 100 students who will listen to the Iurii Melnyk’s course "Technology of propaganda in the XXI century" at the Ivan Franko National University of Lviv. Each student will analyze one of the colour revolutions of their choice, thus joining the formation of statistics.The colour revolutions have been a subject of research by political scientists, sociologists, psychologists, communicativists, etc., but there still has been no systematic analysis in terms of the effectiveness of specific means, techniques and tools.
The project begins in November 2021, when the first group of students will undertake the analysis of colour revolutions, and ends in April-May 2022, when the data obtained after both stages of the project will be analyzed and systematized.
The project is realized under the supervision of Iurii Melnyk Ph.D. in social communications, is an associate professor at the Department of Foreign Press and Information, Faculty of Journalism and Otari Glonti (presidium member of the DUG-WW)

Über das Projekt

"Tod oder Leben einer Revolution - Eine Datenbank von Strategien, Techniken, klugen Entscheidungen und großen Fehlern" ist ein gemeinsames wissenschaftliches Projekt der Ivan-Franko-Nationaluniversität Lviv (Ukraine) und Mitgliedern der Deutsch-Ukrainischen Gesellschaft für Wissenschaft und Wirtschaft e.V. (DUG-WW).
Ziel des Projekts ist es, ein ganzheitliches Bild der Farbrevolutionen in der Welt von 1968 (Prager Frühling) bis heute zu zeichnen. Die Umsetzung dieses Vorhabens beinhaltet die Untersuchung der Erfahrungen von mehr als vier Dutzend erfolgreichen und erfolglosen Revolutionen im Hinblick auf die Wirksamkeit des Einsatzes gewaltsamer und gewaltfreier Mittel, Techniken und Werkzeuge (sowohl durch die Protestierenden als auch durch das aktuelle Regime).Die meisten der veröffentlichten Studien über "Revolutionen" konzentrieren sich auf das historische, soziale, politische und wirtschaftliche Umfeld vor, während und nach einer bestimmten Revolution. Nur ein Bruchteil davon befasst sich mit den praktischen Aktionen und Gegenmaßnahmen von Revolutionären oder Regierungskräften.Die Erfassung dieser praktischen Aktionen und Gegenmaßnahmen kann zu einem besseren Verständnis der sozialen und politischen Dynamik beitragen und sogar helfen, den Ausgang künftiger revolutionärer Versuche vorherzusehen.
An dem Projekt nehmen etwa 100 Studenten teil, die den Kurs "Technologie der Propaganda im XXI. Jahrhundert" von Iurii Melnyk an der Nationalen Iwan-Franko-Universität in Lemberg besuchen werden. Jeder Student wird eine der Farbrevolutionen seiner Wahl analysieren und sich so an der Erstellung von Statistiken beteiligen.Die Farbrevolutionen sind Gegenstand der Forschung von Politikwissenschaftlern, Soziologen, Psychologen, Kommunikatoren usw., aber es gibt noch keine systematische Analyse der Wirksamkeit bestimmter Mittel, Techniken und Instrumente.
Das Projekt beginnt im November 2021 mit der Analyse der Farbrevolutionen durch die erste Studentengruppe und endet im April-Mai 2022 mit der Analyse und Systematisierung der in beiden Projektphasen gewonnenen Daten.
Das Projekt wird unter der Leitung von Iurii Melnyk, Ph.D. in sozialer Kommunikation, außerordentlicher Professor an der Abteilung für ausländische Presse und Information, Fakultät für Journalismus und Otari Glonti (Präsidiumsmitglied der DUG-WW) durchgeführt.

About those responsible

Illustration

Iurii Melnyk

holds a Ph.D. in social communications, is an associate professor at the Department of Foreign Press and Information, Faculty of Journalism, Ivan Franko National University of Lviv (Ukraine). His areas of research include media processes, the technology of propaganda, information wars, Russian information activity on a global scale. He covers these issues in several scientific and journalistic periodicals, makes reports at conferences, and delivers lectures at European universities.

For more information about his work and publications visit his references here 

Illustration

Otari Glonti

holds a master's degree in "International Business & Economies" and is a presidium member of the DUG-WW. He works in the IT-sector focusing on test automation engineering and IT security.He aims to enhance the academic collaboration between Germany and Ukraine.